Pfarrer Lang: Kampf gegen die Nazis

Pfarrer Lang: Kampf gegen die Nazis

Der in Pamhagen geborene und seit fast 50 Jahren in Frauenkirchen wohnhafte pensionierte HS-Lehrer Franz Wegleitner ist leidenschaftlicher Hobby-Historiker. Seit Jahren erforscht er das Wirken des Pamhagener Pfarrers Josef Lang, verfasste ein Buch und einige Zeitungsartikel – siehe den  Artikel in der katholischen Wochenzeitung „Martinus“. martinus-27-05-2018-1 martinus-27-05-2018-2

Ostermontag in Ungarn

Ostermontag 2018 in Fertőszentmiklós

Einige unserer Freunde und zahlreiche Gläubige aus der Region folgten der Einladung des „Pannonischer Singkreis Szent Cecília Fertőszéplak – Kapuvár – Pamhagen – Sopron“ unter Iván Tarcsay und feierten gemeinsam mit Chor und Orchester und rund 500 Gläubigen am Ostermontag, 2.April 2017, ab 11.00 Uhr in der Pfarrkirche St.Nikolaus in Fertőszentmiklós die Festmesse.

Herzlichen Dank für die ausgezeichneten Darbietungen !             F.S.fb messprogramm

St.Martinus-Pilgerkreuz – Baumbepflanzungen nach Sturmschäden

St.Martinus-Pilgerkreuz

Bei schweren Winterstürmen brachen einige Ästen und beschädigten auch die Abdeckung des Pilgerkreuzes. Die alten Bäume mußten daraufhin enfernt werden. Am Gründonnerstag 2018 war es dann soweit: Josef Andert pflanzte gemeinsam mit seinem Enkelsohn Johannes 2 Linden. Josef Andert pflegt und umsorgt den Platz um das Pilgerkreuzes seit Bestehen. Die Jungbäume wurden von Franz Wegleitner gesponsert.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

WP_20180329_14_39_35_Pro WP_20180329_14_46_13_Pro WP_20180329_14_46_46_Pro WP_20180329_14_53_46_Pro

Vorösterliche Pilgerwegwanderung in Ungarn

Siehe auch unsere Facebookseite          https://www.facebook.com/basilikaFrk/

Am Sa., 24.März 2018 veranstalteten unsere ungarischen Freunde wieder eine vorösterliche Pilgerwanderung. Die Pilgerwanderung fand teilweise am maria-ut und dem ung. Perlenweg statt.

Eine Gruppe von 16 Personen startete bereits um 06.15 Uhr von der Basilika in Frauenkirchen mit Privat-PKW ins ungarische Hegykő, wo wir von rund 80 Pilgern aus nah und fern erwartet wurden. Nach dem Reisesegen durch Pfarrer Dr. Ferenc Reisner begann die Fußwallfahrt in Richtung Csapod. Die weiteren Stationen waren die  Fertőszéplak, Fertőd und  Fertőszentmiklós (Kapelle in Szered und St. Nikolaus Kirche). Bei allen Stationen kamen weitere Wallfahrer dazu, darunter auch unsere slowakischen Freunde aus Vlky. Nach rund 22 km Wanderung durch eine für uns alle unbekannte Landschaft von Fertöszeplak nach Csapod – die Pilgerschar war inzwischen auf rund 200 Wallfahrer gewachsen, fand um 16.00 Uhr Pfarrkirche in Csapod ein Festgottesdienst statt. Abschließend luden unsere ungarischen Freunde gemeinsam mit dem ungarischen Perlenwegverein zur Agape ins Kulturhaus in Csapod.

Fotos: F.Stadlmann und Gyöngyök utja

WP_20180324_07_28_31_Pro WP_20180324_07_33_55_Pro WP_20180324_08_26_00_Pro WP_20180324_08_26_09_Pro WP_20180324_08_36_39_Pro WP_20180324_09_17_03_Pro WP_20180324_10_50_36_Pro WP_20180324_10_54_12_Pro WP_20180324_11_29_08_Pro WP_20180324_11_29_45_Pro WP_20180324_11_30_16_Pro WP_20180324_11_31_12_Pro WP_20180324_11_34_17_Pro WP_20180324_11_53_55_Pro WP_20180324_12_05_43_Pro WP_20180324_12_06_19_Pro WP_20180324_12_09_21_Pro WP_20180324_12_09_56_Pro WPZIMG_20180324_154034 (5) WPZIMG_20180324_154034 (6) ZAWP-29542746_2098478316843866_3772254184824967375_n (3) ZAWP-29542746_2098478316843866_3772254184824967375_n (4) ZAWP-29542746_2098478316843866_3772254184824967375_n (5) ZAWP-29542746_2098478316843866_3772254184824967375_n (6) ZIMG_20180324_154034 (2) ZIMG_20180324_154034 (3) ZIMG_20180324_154034 (4) ZIMG_20180324_154034 (7) ZWP_20180324_14_52_28_Pro ZWP_20180324_16_17_08_Pro