Stefan Oberfellner verstorben

Stefan Oberfellner verstorben

Am frühen Vormittag wurden wir mit der traurigen Nachricht geschockt, dass in der vergangenen Nacht völlig unerwartet unser Pilgerfreund Stefan Oberfellner von uns gegangen  ist. Ein treuer Freund, der uns auf unseren Fußwallfahrten begleitet hat.  Fast immer war der Ausgangspunkt seiner alleinigen Fußwallfahrten unsere Basilika „Maria auf der Heide“. Das Ziel seiner Wallfahrt, egal ob vom rumänischen Csiksomlyó oder von Litauen, war stets unsere Basilika – eine seiner letzten führte ihn auf den Spuren des Hl. Martin. Alle seine Pilgerwege wurden in unserer Homepage wiedergegeben.

In Erinnerung bleiben uns seine Vorträge und die Hilfstransporte, die er gemeinsam mit seinen Wallerner Freunden nach Ungarn und Rumänien durchgeführt hat.

Heute begann seine letzte grosse Wallfahrt. Stefan, wir werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren.                                                               25.02.2018  F.S

Die Sterbeparte finden Sie nach der Fotolegende

2

Stefan (ganz links)  mit seinen Frauenkirchner Pilgerfreunden in Ungarn

4a

Pilgersegen in der Basilika Frauenkirchen mit Pater Thomas für seine große Pilgerwanderung von Rumänien nach Österreich

4c

Bei einem maria-ut-Wegweiser

4d

Csíksomlyói

5

Empfang in der Basilika Frauenkirchen nach seiner Rumänienwallfahrt – mit F.Stadlmann und F.Wegleitner

6

Mit seiner Gattin nach der Rumänienwallfahrt

6b

Einer seiner vielbesuchten Vorträge – hier mit Manfred Reisner

7

Fußwallfahrt von der „Brücke von Andau“ zur Basilika Frauenkirchen: v.l. F.Stadlmann, Stefan Oberfellner, Bischofsvikar und Militärpfarrer MMag. Dr. Alexander Wessely und Franz Renghofer

8

Der Rucksack, sein ständiger Begleiter

9-Martinsweg-2017

Reisesegen in der Martinskapelle in der Vila Vita in Pamhagen

10

Stefan Oberfellner mit dem Jakobswegpilger Johann Umathum bei der Segnung des Pilgertores vor der Basilika Frauenkirchen

1

Stefan OBERFELLNER, Ruhe in Frieden

Oberfellner Stefan-4198_20180226_192645Stefan Oberfellner wurde nach dem Hl. Requiem in der Pfarrkirche Wallern im Familiengrab im Beisein von rund 1000 Trauergästen beigesetzt. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefster Mitgefühl gilt der Famililie.               F.S.